115 652.7
Rätsel um

3

das verlassene Haus

Produktionsdaten:


Erscheinungsjahr

1979
Katalognummer 115 652.7
Spielzeit 16'05" / 16'05"
Label Erstausgabe JUGEND (gelb)
Tonträgerformat LP / MC
Cover

Petr S. Fleming


Personalia:

Als Sprecher des 2. Schmugglers ist auf dem Cover 'Hans Meinhardt' angegeben. Dieser Name war das regelmäßige Pseudonym von Prof. Dr. Andreas Beurmann. Es ist jedoch klar zu hören, daß es sich in diesem Fall um einen anderen Darsteller handelt.





Musik I:

»Rätsel um (3) das verlassene Haus« wurde neben Hörspielmusik noch ungeklärter Herkunft mit Hörspielmusik von Carsten Bohn und »Betty George« (Pseudonym) unterlegt.





Musik II:

Eine repräsentative Auswahl der von Carsten Bohn komponierten und ab 1979 in den EUROPA-Hörspielen verwendeten Musikstücke findet sich auf den beiden LPs



»H.G. Francis (15) Horror Pop Sounds -
Die Musik aus der Welt des Horrors ... «



115 742.6

&



115 929.1

»Die drei ??? (29) Die Original-Musik
der EUROPA-Jugend-Serie«



Darunter sind auch drei Nummern von »Betty George« und eine von Manfred Rürup zu hören. Die Zusammenarbeit mit Carsten Bohn reichte in die 1980'er Jahre hinein, bis ein Rechtsstreit diese Kooperation beendete.





Musik III:

Ein kleines Schmankerl für Freunde der »drei ???« bietet der Anfang dieses Hörspiels, nämlich eine äußerst selten zu hörende längere Einleitung des gepfiffenen »drei ???«-Themas.





Anmerkung I:

Die »Rätsel um«-Serie wurde bei EUROPA nicht in der Reihenfolge der Buchvorlagen vertont, sodaß sich der unlogische Umstand ergibt, daß die drei Kinder Barny in den ersten beiden, 1976 veröffentlichten Episoden (»Rätsel um die grüne Hand«, »Rätsel um den geheimen Hafen«) bereits kennen, wohingegen sie ihn im dritten Teil (»Rätsel um das verlassene Haus«, veröffentlicht 1979) erst kennenlernen.

Die Erzählung »Rätsel um den wandelnden Schneemann«, ursprünglich 1956 von Enid Blyton als fünfter Band geschrieben, wurde von EUROPA nicht vertont.





Anmerkung II:

1979, im Produktionsjahr dieses Hörspiels, beginnt langsam die Ablösung der LP durch die MC. Bemerkbar macht sich dies auch an den Covern, die von nun an mehr und mehr so konzipiert sind, daß sie ohne Veränderung sowohl für die Veröffentlichung eines LP-Covers, wie auch für die Verwendung als MC-Einleger taugen. Während früher oft nur ein bedingt geeigneter Ausschnitt des ursprünglichen Bildes für das MC-Cover genutzt werden konnte, man Schrift neu setzen oder aber das komplette, quadratische LP-Cover in stark verkleinerter Form verwenden mußte, ist nun das Bild so gestaltet, daß auf die durch die unterschiedlichen Seitenverhältnisse wegfallenden Bereiche verzichtet werden kann.





Anmerkung III:

Die hier als Illustration verwendete Zeichnung gehört augenscheinlich zur Folge »Rätsel um (4) den unterirdischen Gang«, in der von Stubs und Barny Hilfe durch die geläuteten Glocken geholt wird. Dafür bezieht sich das Cover jener Episode auf die Szene des vorliegenden Hörspiels, in der sich Stubs, Barny, Lümmel und Miranda im Keller des Hauses aufhalten. Das Motiv mit dem Keller wurde wohl versehentlich als unterirdischer Gang gedeutet und dem falschen Hörspiel zugeordnet. Kein Wunder bei den vielen Geheimgängen, die sich durch die Geschichten von Enid Blyton ziehen ...





Autorin:

Die britische Schriftstellerin Enid Mary Blyton (1897-1968) arbeitete nach Abschluß ihres Studiums zunächst als Lehrerin, widmete sich dann jedoch ganz der Schriftstellerei. Viele Erlebnisse und Personen ihrer Schulzeit flossen dabei in ihre Geschichten ein. Im Laufe der Jahre schrieb Enid Blyton mehr als 750 Bücher, wobei darüber hinaus Geschichten anderer Autoren unter ihrem Namen veröffentlicht wurden, so beispielsweise in Deutschland, wo der Schneider-Verlag diese Werke eigens in Auftrag gab. Im Alter erkrankte die Schriftstellerin an der Alzheimer-Krankheit und starb schließlich nach einem Herzinfarkt. Bekannte Buchreihen aus der Feder Enid Blytons sind unter anderem:

• »Fünf Freunde«
• »Hanni und Nanni«
• »Rätsel um«-Reihe
• »Abenteuer«-Reihe
• »Die verwegenen 4«

»Rätsel um das verlassene Haus« wurde im Jahr 1949 von Enid Blyton selbst geschrieben und stellt ursprünglich die erste Erzählung dieser Serie dar.



MILLER INTERNATIONAL SCHALLPLATTEN GMBH, 2085 Quickborn bei Hamburg, Pionier der preiswerten Langspielplatte