E 211
Münchhausens Abenteuer

Produktionsdaten:


Erscheinungsjahr

1966
1. Katalognummer E 211
2. Katalognummer 115 008.1
Spielzeit 25'02" / 26'02"
Label Erstausgabe Kinderserie (hellblau)
Tonträgerformat LP / CD
1. Cover Ilsabe Halver-von Sauberzweig
2. Cover

Künstler unbekannt


Covergestaltung I:

Bei der Covergestaltung orientierte sich Ilsabe Halver-von Sauberzweig zumindest teilweise recht eindeutig an einer Buch-Illustration von Gottfried Franz (1846-1905), die den Baron von Münchhausen auf dem halbierten Pferd zeigt.





Covergestaltung II:

Cover der Neuauflage ab 1972 /1973



Frontcover


Rückcover


Das Cover mit dem gelben Balken erschien nur mit der alten, dreistelligen Katalognummer. Das alternative Cover erschien von 1972 / 1973 bis 1976 ebenfalls noch mit dieser Katalognummer und ab 1977 dann mit der neuen, siebenstelligen Ziffernfolge.





Personalia:

Die Stimmen der Gäste gehören unter anderem: Andreas Beurmann, Rudolf Fenner, Susanne Hartau, Jürgen Hering-Lunau, Heike Kintzel und Michael Stobbe.





Musik:

In diesem Hörspiel ist keine Musik enthalten.





Veröffentlichung:

Seite 2 dieses Hörspiels wurde in der Sammelbox »Kinderland - Märchenwelt« (E 457/59) wiederveröffentlicht.





Anmerkung I:

Das Mini-Cover auf den Coverrückseiten der Kinderserie, mit welchem für die Neuauflage dieser Aufnahme geworben wird, weicht stets geringfügig vom tatsächlichen Cover der Neuauflage ab: Auf den Schriftzug »Münchhausen« folgt dort nur ein kleines »s«.

tatsächliches CoverWerbe-Cover

zurück zum Ur-Cover





Anmerkung II:

Das Cover der Erstausgabe bewirbt die ersten gemeinsam erschienenen LPs der Kinderserie wie folgt: »Hier seht Ihr alle zwölf Titelseiten der EUROPA-Kinderserie«.





Anmerkung III:

Das Cover der Erstausgabe besteht aus fester Pappe und wird an Ober- und Unterkante der Hülle nur durch das dünne Papier, auf welchem das Motiv aufgedruckt ist, zusammengehalten.





Autor:

Der als »Lügenbaron« bekannt gewordene Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen (1720-1797) hat zwar tatsächlich gelebt und nach einem ereignisreichen Leben, seinem Erzähltalent folgend, auch Geschichten vor Freunden und Besuchern zum Besten gegeben. Allerdings ist davon auszugehen, dass nur wenige der ihm zugeschriebenen Abenteuer von ihm selbst stammen. Literarische Umsetzungen seiner Erlebnisse begannen 1761. Die bekannteste Sammlung von Lügengeschichten veröffentlichte Gottfried August Bürger im Jahr 1786. Sie trägt den Titel »Wunderbare Reisen zu Wasser und zu Lande - Feldzüge und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen«.



MILLER INTERNATIONAL SCHALLPLATTEN GMBH, 2085 Quickborn bei Hamburg, Pionier der preiswerten Langspielplatte