E 294
Mopsy Mops

Hörspiel von Konrad Halver


Mopsy Mops hört im Radio, dass zwei Gangster, Baller-Otto und Stoff-Ede, die Schokoladenfabrik vom Onkel Henry überfallen haben. Mit 10 000 Mark und 50 Kartons Schokoladenosterhasen sind sie auf der Flucht. Bei der Verfolgung mit seinem Freund Peky stößt Mopsy auf eine Spur, die genau zum Flughafen Hundeweiler führt.

Dort erfahren sie, dass die beiden Gangster mit der gleichen Maschine wie der Bürgermeister von Hundeweiler nach Sardinia fliegen. Mit der Düsenmaschine von Onkel Henry nehmen sie die Verfolgung auf. In Sardinia aber werden sie, statt der Gangster, festgenommen, und sie erfahren, dass die Gangster auf einem alten Militärflughafen gelandet sind. Die Verfolgung wird in einem klapperigen Oldtimer-Leihwagen fortgesetzt, bis er streikt. Zu Fuß geht's weiter.

Die Gangster werden in ihrem Versteck gestellt, die Fluggäste aus der Höhle befreit und Mopsy Mops und Peky erhalten eine Belohnung, die für 1000 Lollys reicht.



Die Personen
(in der Reihenfolge ihres Auftretens):

Erzähler Michael Poelchau
Eugenia Mops Katharina Brauren
Mopsy Mops Konrad Halver
die Nachrichtensprecherin Ingeborg Kallweit
Peky Dagmar von Kurmin
Eduard »Stoff-Ede« Wurf Andreas von der Meden
Otto »Baller-Otto« Maul Claus Wagener
Herr Murmeltier Michael Weckler
Henry Mops Horst Beck
der Pilot Konrad Halver
Herr Dackelzahn Benno Gellenbeck
Sardinio Sardinelli Hans Paetsch
der Kanzler Rudolf H. Herget
der Wärter Michael Weckler
der Autoverleiher Michael Poelchau
der Schäfer Benno Gellenbeck
und Polizisten


Regie: Konrad Halver





Künstlerische Gesamtleitung:
Andreas Beurmann