115 622.5
Commander Perkins

5

Saturn ruft Delta-4




Kommentar von Pitichinaccio





»Verstanden, Saturn. Start frei! Viel Glück!«




Zum Inhalt:

Professor Common wird im Partikel-Synchroton »Gospel« vor den Weganern in Sicherheit gebracht.

Kommentar:

Einen letzten Knick im Wega-Sechsteiler legt H.G. Francis mit diesem, dem fünften Teil vor. Die Handlungsblöcke (der kidnappende Roboter, der erfolglose Ausflug mit der »Saturn« und der Mondspaziergang zur Forschungsstation »Gospel«) sind für die Handlung an sich völlig unbedeutend, denn letztlich ergibt sich als einzige einschneidende Veränderung zwischen dem Ende von Teil (4) und dem Beginn von Teil (6) die Tatsache, daß Professor Common erfolgreich vor den Weganern verborgen wird.

Andererseits konnte man inhaltlich auf dieses Versteckspiel als Vorbereitung für das große Finale der Hexalogie nicht verzichten, und so - zumindest scheint es mir seit Kindertagen so - gab man noch einige unterhaltsame, aber im Ergebnis irrelevante Science-Fiction-Farbkleckse hinzu und machte so aus einem notwendigen Verbindungsstück kurzerhand ein eigenes Hörspiel - und dabei nicht mal ein schlechtes.

Hierfür sorgt auf alle Fälle der Marsch von Perkins und Common zur Forschungsstation »Gospel«, bei dem man nach Ausfall des Sauerstoffgerätes um das Leben des Professors bangen muß. Ja, hier zeigt sich in der Tat, wie sehr eine Szene vom Talent der Darsteller abhängt. Horst Stark und Franz-Josef Steffens, ohnehin über jeden Zweifel erhaben, liefern wirklich einen hervorragend starken Dialog

Das Ensemble, diesmal neben den Stammsprechern ergänzt um Volker Brandt, Rolf Mamero, Heinz Trixner und Karl-Ulrich Meves (der ab nun die Stimme Oberst Jasons sein wird), ist ohnehin untadelig. Für einen sicherlich ungewollten Höhepunkt in den Dialogen ist jedoch hingegen wieder einmal Andreas Beurmann mit seinen Glückwünschen anläßlich des Starts der »Saturn« verantwortlich. Sein Funker hört sich an wie ein alkoholbedingt entspannter Schausteller auf dem Hamburger Dom, der den Fahrgästen der Achterbahn entgegenruft: »Und die nächste Fahrt geht rückwärts!«

Zum letzten Mal dominiert auch Andreas Beurmanns Synthesizer-Musik ein »Commander Perkins«-Hörspiel, denn ab Teil (6) wird man auf »Star Wars / Krieg der Sterne - Galactic Music« (EUROPA-LP 111 539.1) zurückgreifen, die wenig später auch Flash Gordon durch seine Weltraum-Abenteuer begleiten wird. Und für meine Ohren werden bei »Saturn ruft Delta-4« Dr. Beurmanns musikalische Einwürfe in der vorliegenden Reihe am passendsten eingesetzt: kurz, hörenswert und effektvoll.

Fazit: der relativ dünne Handlungsstrang ist nicht zu überhören und kann auch nicht vollständig durch die oben erwähnten positiven Umstände kompensiert werden. Für die Bestnote reicht es daher nicht, wenngleich die Produktion durchaus hörenswert ist.





Bewertung: