115 636.5
Reise zum Mittelpunkt der Erde

Produktionsdaten:


Erscheinungsjahr

1978
Katalognummer 115 636.5
Spielzeit 18'37" / 18'40"
Label Erstausgabe JUGEND (gelb)
Tonträgerformat LP / MC / CD
Cover Künstler unbekannt


Musik I:

Die »Reise zum Mittelpunkt der Erde« wurde mit Musik von Peter Tschaikowsky (1840-1893) und Hörspielmusik unterlegt, die auf den LPs


»Tschaikowsky - Dornröschen«



somerset 9100
(Erstauflage)


E 404
(Neuauflage)

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Dirigent: Wilhelm Brückner-Rüggeberg


»The Adventures of Alice in Wonderland«



Happy House Records C-25

The Children's Theatre Players and Orchestra


zu finden ist:




Beginn der 1. Seite

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«, Introduction



Professor Otto Lidenbrock: »Wir müssen herausfinden, was diese Schrift bedeutet ... wir müssen.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«, Introduction



Professor Otto Lidenbrock: »Dann haben wir diese Theorie endlich bewiesen.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«, Introduction



Professor Otto Lidenbrock: »Das ist kein Problem, hier ... und dann los.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«, Introduction



Axel: »So, wir können gehen.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«, Marsch



Axel: »Hat dieser Mensch denn niemals Hunger oder Durst?«

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Axel: »Den Weg nach oben wird wahrscheinlich nur noch unsere Seele antreten.«

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Axel: »Nach oben würde ich viel lieber gehen als nach unten.«

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Axel: »Na, ich ... ich lauf ein Stück zurück.«

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Beginn der 2. Seite

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Axel: »Ach, Gott hilf mir!«

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Axel: »Da bin ich aber gespannt.«

»The Adventures of Alice in Wonderland«,
Zwischenmusik



Professor Otto Lidenbrock: »Etwa hundert bis hundertfünfzig Kilometer, Hans.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«,
Pas de quatre: Allegro non tanto



Professor Otto Lidenbrock: »Wenn es dich beruhigt, werden wir ein Tuch als Segel setzen.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«,
Pas de caractère: »Rotkäppchen und der Wolf«



Professor Otto Lidenbrock: »Da ist die Küste.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«,
Pas de caractère: »Rotkäppchen und der Wolf«



Axel: »Es treibt uns nach oben.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«,
Pas de deux: Coda



Axel: »Fünftausend Kilometer weit unter den lieblichsten Gegenden der Erde, aus dem ewigen Eis ins ewige Grün.«

Peter Tschaikowsky: »Dornröschen«, Marsch




Musik II:

In den späten 1960'er Jahren fügte Dave L. Miller seinem Vinylimperium ein weiteres Label hinzu: »Happy House Records«, welches in den USA und Großbritannien auf den Markt kam und auch englischsprachige Hörspiele umfaßte. 1972 besann man sich in Deutschland bei Miller International auf diese Wortproduktionen und übernahm fortan viele der dort verwendeten Zwischenmusiken in zahlreiche EUROPA-Hörspiele, teilweise bis über die LP-Ära hinaus.

Die von Bill Holcombe komponierten Stücke greifen nicht selten auf folkloristische oder klassische Elemente zurück. So erklingen in »Rag Doll's Adventures in Animal Land« die Melodie »Poupée valsante« von Ede Poldini (1869-1957), in »Hansel and Gretel« Melodien aus der Oper »Hänsel und Gretel« von Engelbert Humperdinck (1854-1921) und in »Treasure Island« verschiedene Variationen des traditionellen Shantys »Sailing«.

Für die Recherchen und Informationen rund um das Thema »Happy House Records« geht ein achtungsvoller Dank an Jooce.





Autor:

Der französische Schriftsteller Jules-Gabriel Verne (1828-1905) suchte bereits während seiner Studienzeit Kontakt zur Pariser Literaturszene. Aus seiner Feder flossen in den Jahren Werke für alle möglichen Genres, bis er sich schließlich auf Abenteuer- und Reiseerzählungen spezialisierte. Seinem Glauben an die Weiterentwicklung der Technik folgend schrieb Verne zudem Science-Fiction-Geschichten. All diese Romane, welche vornehmlich für ein jüngeres und männliches Publikum konzipiert waren, brachten ihm gutes Geld und einen Ruf über die Grenzen Frankreichs hinaus ein. Die heute bekanntesten Geschichten stammen aus den 1860'er und 1870'er Jahren. Zu dem umfangreichen Werk Vernes zählen unter anderem:

• »Reise zum Mittelpunkt der Erde« (1864)
»Die Kinder des Käpt'n Grant« (1867/1868)
»20 000 Meilen unter dem Meer« (1869/1870)
»In 80 Tagen um die Welt« (1873)
»Die geheimnisvolle Insel« (1874/1875)
»Der Stahlelefant« (1880)

Außerdem schrieb Jules Verne eine Fortsetzung des Romans »Der Schweizerische Robinson« von Johann Rudolf Wyss mit dem Titel »Das zweite Vaterland«.



MILLER INTERNATIONAL SCHALLPLATTEN GMBH, 2085 Quickborn bei Hamburg, Pionier der preiswerten Langspielplatte