115 703.5
Fünf Freunde

11

geraten in Schwierigkeiten

Produktionsdaten:


Erscheinungsjahr

1981
Katalognummer 115 703.5
Spielzeit 20'34" / 20'35"
Label JUGEND (gelb)
Tonträgerformat LP / MC / CD
Cover

Antje Rabausch


Musik I:

»Fünf Freunde (11) geraten in Schwierigkeiten« wurde mit Hörspielmusik von Carsten Bohn unterlegt.

Auch die Titelmelodie »Wir sind die Fünf Freunde« wird von Carsten Bohn gesungen. Die Melodie stammt jedoch als Einzige aus dem Unterhaltungsprogramm von Miller International, genauer gesagt von der LP »EUROPA hitparade No. 14«. Der ursprüngliche Titel lautete »Laß' mich in Ruh'«.

Das Titellied in der hier verwendeten Form ist auf der LP


»Hier sind unsere schönsten Hits«



115 140.1

Das Orchester Udo Reichel


zu finden:




Erzähler: »Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten«

»Wir sind die Fünf Freunde«



Dick: »Was hältst du davon, Timmy?« (Hundejaulen. Gelächter.)

»Wir sind die Fünf Freunde«




Musik II:

Eine repräsentative Auswahl der von Carsten Bohn komponierten und ab 1979 in den EUROPA-Hörspielen verwendeten Musikstücke findet sich auf den beiden LPs



»H.G. Francis (15) Horror Pop Sounds -
Die Musik aus der Welt des Horrors ... «



115 742.6

&



115 929.1

»Die drei ??? (29) Die Original-Musik
der EUROPA-Jugend-Serie«



Darunter sind auch drei Nummern von »Betty George« (Pseudonym) und eine von Manfred Rürup zu hören. Die Zusammenarbeit mit Carsten Bohn reichte in die 1980'er Jahre hinein, bis ein Rechtsstreit diese Kooperation beendete.





Anmerkung I:

Die ersten 16 Folgen dieser Serie erschienen parallel als LP und MC. Danach folgten nur noch Veröffentlichungen auf MC, bis später die CD als Medium hinzukam. Nachdem die ersten 21 Abenteuer - die sämtlich aus der Feder von Enid Blyton stammen - vertont worden waren, entschied man sich auf Grund des Alters der Sprecher von Julian, Dick, Anne und George für eine komplette Neubesetzung der Rollen. Alle Folgen ab Nr. (22) sind zudem von Fremdautoren geschrieben.

Die »Fünf Freunde«-Folgen (17) bis (21) tragen die Titel

515 752.8 (17) auf großer Fahrt
515 755.2 (18) auf geheimnisvollen Spuren
515 756.0 (19) auf Schmugglerjagd
515 757.9 (20) erforschen die Schatzinsel
515 758.7 (21) auf neuen Abenteuern





Anmerkung II:

Mit Oliver und Ute Rohrbeck, Oliver Mink und Maud Ackermann verpflichtete man die deutschen Synchronsprecher von Julian, Anne, Dick und George der englischen Fernsehserie »Fünf Freunde« aus den Jahren 1978/1979. Verfilmt wurden 18 Abenteuer, zum Teil in Doppelfolgen, sodaß die Serie es insgesamt auf 26 Teile brachte. Die Rolle des Onkel Quentin übernahm dabei der deutsche Schauspieler Michael Hinz.

Diese Geschichte wurde als zweiteilige Episode verfilmt.





Anmerkung III:

1981, im Produktionsjahr dieses Hörspiels, hat die Ablösung der LP durch die MC bereits begonnen. Bemerkbar macht sich dies auch an den Covern, die von nun an mehr und mehr so konzipiert sind, daß sie ohne Veränderung sowohl für die Veröffentlichung eines LP-Covers, wie auch für die Verwendung als MC-Einleger taugen. Während früher oft nur ein bedingt geeigneter Ausschnitt des ursprünglichen Bildes für das MC-Cover genutzt werden konnte, man Schrift neu setzen oder aber das komplette, quadratische LP-Cover in stark verkleinerter Form verwenden mußte, ist nun das Bild so gestaltet, daß auf die durch die unterschiedlichen Seitenverhältnisse wegfallenden Bereiche verzichtet werden kann.





Anmerkung IV:

Nach Auskunft Sascha Draegers war dies das erste Hörspiel mit dem EUROPA-Label, bei welchem er mitwirkte. Seine Leistung überzeugte Heikedine Körting, sodaß sie ihm die Hauptrolle in der damals in Planung befindlichen Serie »TKKG« anbot.





Curiosa I - Schusselige Schurken:

Obwohl Ronny (Stimme: Günther Flesch) bei der Entführung von Dick anwesend ist, wundert er sich später über die Verwechslung der Jungen und wirft den Fehler seinen Kumpanen vor (»Ihr Idioten, ihr habt den Falschen erwischt!«).





Curiosa II - Gebildete Ganoven:

Die »Fünf Freunde«-Folgen (11) bis (16) strotzen nur so von Sprecherpseudonymen. Das rückwärtige Cover der vorliegenden Aufnahme liefert gleich zwei Anlehnungen an die deutschen Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) und Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831). So sind als Sprecher für Herrn Perton 'Olaf Leibnitz' (= Christian Rode) und Ronny 'Friedrich Hegel' (= Günther Flesch) angegeben.





Autorin:

Die britische Schriftstellerin Enid Mary Blyton (1897-1968) arbeitete nach Abschluß ihres Studiums zunächst als Lehrerin, widmete sich dann jedoch ganz der Schriftstellerei. Viele Erlebnisse und Personen ihrer Schulzeit flossen dabei in ihre Geschichten ein. Im Laufe der Jahre schrieb Enid Blyton mehr als 750 Bücher, wobei darüber hinaus Geschichten anderer Autoren unter ihrem Namen veröffentlicht wurden, so beispielsweise in Deutschland, wo der Schneider-Verlag diese Werke eigens in Auftrag gab. Im Alter erkrankte die Schriftstellerin an der Alzheimer-Krankheit und starb schließlich nach einem Herzinfarkt. Bekannte Buchreihen aus der Feder Enid Blytons sind unter anderem:

• »Fünf Freunde«
• »Hanni und Nanni«
• »Rätsel um«-Reihe
• »Abenteuer«-Reihe
• »Die verwegenen 4«

»Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten« wurde im Jahr 1949 von Enid Blyton selbst geschrieben und stellt ursprünglich das achte Abenteuer dieser Serie dar.



MILLER INTERNATIONAL SCHALLPLATTEN GMBH, 2085 Quickborn bei Hamburg, Pionier der preiswerten Langspielplatte