115 907.0
Alfred Hitchcock

Die drei ???

und der unheimliche Drache


Erzählung von Nick West





Ein paar entlaufene Hunde zu suchen - naja, das ist normalerweise kein besonders verlockender Auftrag für drei clevere Detektive. Doch kaum beginnen Justus, Bob und Peter mit der Suche, da erzählt ihnen der Hundebesitzer, Mr. Allen, von einem Seeungeheuer, das er an der Küste gesichtet haben will. Wie bitte - Seeungeheuer? Doch Mr. Allen hat nicht gescherzt. Die drei ??? stoßen bei ihren Nachforschungen nicht nur auf einen anscheinend leibhaftigen Drachen, der unheimlich hustet, sondern auch auf ein mysteriöses Höhlenlabyrinth, auf verschiebbare Felswände, bewaffnete Froschmänner und manch andere Merkwürdigkeiten. Wem gehört zum Beispiel die unheimliche Stimme am Telefon? Und was ist dieser Mr. Shelby für ein Mensch? Er nennt sich Spezialist für Tricks und Späße aller Art - aber bald stellt sich heraus, daß man auch mit Tricks und Späßen entschieden zu weit gehen kann ...




Das ist das Firmenzeichen der drei jungen Detektive Justus, Peter und Bob. Alfred Hitchcock ist ihr Freund, in einem umgebauten Wohnwagen haben sie ihre Zentrale. Sie lösen ihre Fälle vorwiegend mit Köpfchen - aber sie verachten auch die Hilfe moderner Technik nicht. Tonband, Walkie-Talkie, Fotolabor und ein Periskop gehören zu ihrer vorwiegend selbst gebastelten Ausrüstung. Ihr Freund Alfred Hitchcock glaubt so sehr an ihre Fähigkeiten, daß der den ??? manchen mysteriösen Vorgang zur Klärung überläßt. Und die ??? haben ihn bis jetzt noch nicht enttäuscht.






Die Personen
(in der Reihenfolge ihres Auftretens):

Papagei Blacky Heikedine Körting
Peter Shaw Jens Wawrczeck
Bob Andrews Andreas Fröhlich
Justus Jonas Oliver Rohrbeck
die Telefonistin Reinhilt Schneider
Alfred Hitchcock Peter Pasetti
Henry Allen Werner Cartano
Mr. Carter Franz-Josef Steffens
Arthur Shelby Richard Lauffen
Jack Morgan Wolfgang Kubach
Harry Morgan Reiner Brönneke


Hörspielbearbeitung: Hans Gerhard Franciskowsky
Regie: Heikedine Körting






Künstlerische Gesamtleitung: Andreas Beurmann
Eine Studio EUROPA-Produktion